Donnerstag, 14. März 2013

[Zwischenbericht] Die Tribute von Panem

Hallo ihr lieben,

da ich im Moment so von der Panem Trilogie gefesselt bin, kommt hier ein kleiner Zwischenbericht. Am Anfang war ich ja eher skeptisch was die Trilogie angeht, Dystopien sind eigentlich nicht so mein Ding. Diese hat mich aber positiv überrascht. Bis zur Auswahl der Tribute dachte ich nur 'naja, ist ja ganz nett', aber als es dann richtig los ging, also als sie dann auf dem Weg ins Capitol waren (ihr müsst hier mit den englischen Begriffen vorlieb nehmen, da ich die deutschen nicht kenne), war ich richtig gefesselt und konnte das Buch kaum weg legen. Definitiv eines der spannendsten Bücher der letzten Monate. Auch die Handlung fand ich sehr gut gestaltet. Katniss ist mir super sympathisch, ein toller Charakter. Peeta hingegen mag ich leider überhaupt nicht und ich weiß noch nicht einmal warum... Dafür finde ich Gale toll und hoffe, dass es zwischen ihm und Katniss noch was wird (verratet es mir nicht), allerdings glaube ich das irgendwie nicht.

Das sind meine ersten Eindrücke kurz zusammen gefasst, ausführlicher wird es im Gesamtbericht über die Trilogie. Habt ihr die Bücher schon gelesen? Und wenn ja, wie gefallen sie euch? (Bitte keine Spoiler!) Ich bin jetzt weiter lesen, mal sehen was Katniss und Peeta auf ihrer Tour erleben.

Bis dann,
Caro

Kommentare:

  1. Viel Spaß noch! ich finde die Trilogie auch ganz super....seitdem habe ich mich auch ein paar andere Dystopien versucht, aber an Panem kam nichts ran...Oh, du gehörst auch in die Gale-Fraktion ;) Ich auch!! War immer ganz überrascht, dass es soo viele Peeta Fans gibt! Ich bin es definitiv nicht!
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  2. Hihi, ich bin auch Gale-Fan! Obwohl ich zugeben muss, dass ich nach dem zweiten Band aufgehört hab zu Lesen. Da war dann einfach die Luft raus... Hast du den Film schon gesehen? Ich finde, allein Liam Hemsworth ist schon ein gutes Argument FÜR Gale :)

    AntwortenLöschen