Mittwoch, 23. Mai 2012

'Die Winterrose' von Jennifer Donnelly

Als ich Jennifer Donnellys "Die Winterrose" auf einem Wühltisch entdeckte, musste ich sofort zu greifen. Schließlich hatte ich schon viel Gutes über den Vorgänger "Die Teerose" gehört, zu dessen Kauf ich mich bis dato nicht entschließen konnte. Als ich dann mit "Die Winterrose" anfing, musste ich feststellen, dass es sich nicht, wie erwartet, um ein eigenständiges Buch handelte, sondern dass auch Personen aus dem Vorgänger eine große Rolle spielen. Dem Verständnis tat es keinen Abbruch, aber dazu später mehr. Hier erstmal ein kurzer Überblick über den Inhalt:

Autor: Jennifer Donnelly
Originaltitel: The Winter Rose
Verlag: Piper
Preis: 9,99€
ISBN: 978-3-492-25281-2
Seiten: 784

Die Reihe im Überblick:

1. Die Teerose
2. Die Winterrose
3. Die Wildrose


Voller Dramatik und Sinnlichkeit erzählt Jennifer Donnelly die Geschichte der jungen Ärztin India Selwyn-Jones aus dem London des frühen 20. Jahrhunderts: India kannte nur ein Ziel, sie wollte eine erfolgreiche Ärztin werden. Dann begegnete sie Sid Malone. Und plötzlich war es India gleich­gültig, daß sie Verbotenes tat. Daß sie ihre Verlobung mit dem ehrgeizigen Parlamentsabgeordneten Freddie Lytton aufs Spiel setzte, um sich endlich ihrer Liebe zu Sid hinzugeben. Doch es war ein Spiel mit dem Feuer, denn Sid war ein gejagter Gangsterboß aus dem berüchtigten Londoner Armenviertel Whitechapel - und zu seinen Todfeinden gehört Freddie Lytton [Quelle: amazon.de]


Als ich dieses Buch begann, hatte ich mich schon gesehen, wie ich Ewigkeiten dafür brauchen würde, bei der Anzahl an Seiten und meinem derzeitigen Lesetief. Zum Glück war dem dann doch nicht so und ich hatte das Buch (leider) relativ schnell durch. Einmal angefangen konnte ich es kaum wieder aus der Hand legen. Maßgeblich dazu beigetragen hat wohl der Erzählstil der Autorin. Denn indem sie immer wieder die Erzählperspektive wechselt, bleibt es am Ende eines Kapitels immer spannend und ich musste unbedingt weiterlesen. Etwas verwirrt hat mich allerdings zunächst, dass die nie da weitererzählt hat, wo sie vorher aufgehört hat. Nach wenigen Kapiteln hatte ich mich aber auch daran gewöhnt und konnte voll und ganz in dieses großartige Abenteuer eintauchen.
Wie schon erwähnt, tauchten einige Charaktere aus "Die Teerose" wieder auf. Für die, die es gelesen haben, ist es sicherlich schön, nochmals auf die Reise mit altbekannten und geliebten Figuren zu gehen. Für mich, die ich es nicht gelesen hatte, war es trotzdem ok, da die Geschichte der einzelnen Figuren nochmals angerissen wurden. Von daher fühlte ich mich nicht so, als würde mir Vorwissen fehlen.
Sehr gut gefallen hat mir auch die Menschlichkeit der Figuren und somit die realitätsnahe Erzählung der Geschichte, was dem ganzen noch eine Spur mehr Dramatik verleiht. Die Charaktere handeln nachvollziehbar und das Schicksal fügt sich (meist) nicht so, dass es zwangsläufig auf ein Happy End hinausläuft - es gibt eine lange Zeit der Resignation und Hoffnungslosigkeit (ich bleibe mal so vage, um nicht zu viel zu erzählen). Man könnte sagen, es ist eine Geschichte, die das Leben schreibt.
Bei vielen Büchern bewundere ich den Detailreichtum und die damit zusammenhängende, ausgiebige Recherche. So auch hier. Sehr detailliert wurden zum Beispiel medizinische Sachverhalte anschaulich beschrieben.
Da ich nicht Spoilern möchte, werde ich nicht näher auf den Inhalt eingehen. Aber wie ihr vielleicht erahnen könnt, bin ich durchweg begeistert von "Die Winterrose". Großartige Charaktere, eine starke Frau, die ihr Leben selbst in die Hand nimmt und eine atmosphärische, realitätsnahe Handlung machen es zu einem wahren Leseerlebnis. Eine gelungene Mischung aus Historischem, Abenteuer und einer Liebesgeschichte. Sehr zu empfehlen!

Kommentare:

  1. HI meine Liebe, hast du noch das Buch "Du denkst du weißt wer ich bin" ? Oder hast du es in der Zwischenzeit schon weiter geschickt?

    AntwortenLöschen
  2. Ein wunderbares Buch!!! ich liebe diese Trilogie! Habe erst vor kurzem den 3. Band, der erst erschienen ist, gelesen! Und du hast "Die Teerose" noch nicht gelesen? Blöd, denn die ist auch super, aber jetzt weißt du schon sehr viel was passiert....
    Diese Bücher gehören zu meinen All-Time-Favourites!!!
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen